Die deutschen Beachvolleyballer gehen mit ihren vier Topduos in die Olympia-Qualifikation für 2012.

Neben den Weltmeistern Julius Brink/Jonas Reckermann und den Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig (alle Berlin) wurden auch die Olympiafünften David Klemperer/Eric Koreng (Hamburg) und die EM-Finalistinnen Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) nominiert.

In der erstmals im Team-Format stattfindenden Ausscheidung trifft Deutschland am Wochenende in Zrece/Slowenien auf Norwegen, Portugal und die Gastgeber. Die drei erstplatzierten Nationen qualifizieren sich für die zweite Runde, die 2011 absolviert wird.

Hinfällig wird aus deutscher Sicht dieser neue Qualifikationsweg dann, wenn sich jeweils zwei Frauen- und Männer-Duos in der Olympia-Rangliste (die zwölf besten Ergebnisse des Zeitraums 1. Januar 2011 bis 17. Juni 2012 werden gewertet) unter die besten 16 Teams schmettern.

"Ich freue mich sehr auf den Continental Cup. Besonders das außergewöhnliche Format reizt mich. Ich vertrete gerne mein Land", sagte Julius Brink. Es ist das erste Mal, dass ein "Team Deutschland" im Beachvolleyball zusammenspielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel