Die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig haben trotz einer Niederlage weiter die Chance auf den ersten Gewinn eines Weltserien-Turniers.

Beim mit 190.000 Dollar dotierten Turnier im thailändischen Phuket mussten die Berlinerinnen zwar in der vierten Runde eine 1:2 (19:21, 21:19, 8:15)-Niederlage gegen Kreizer/van Iersel aus den Niederlanden einstecken, können am Samstag aber noch über die Verliererrunde ins Halbfinale einziehen.

Platz fünf und 9100 Dollar Preisgeld sind dem deutschen Top-Duo beim letzten Turnier der Saison nicht mehr zu nehmen. Gegen die Italienerinnen Rosso/Menegatti oder das niederländische Duo van der Hoeven/van der Vlist zählt für Goller/Ludwig aber nur ein Sieg.

Das Duo will nach nunmehr fünf Finalniederlagen seinen ersten Sieg feiern.

Für die weiteren deutschen Duos war schon früher Endstation. Karla Borger und Britta Büthe mussten sich nach einer deutlichen 0:2 (18:21, 13:21)-Niederlage gegen van der Hoeven/van der Vlist mit Platz 17 und 2800 Dollar Preisgeld begnügen.

Für Rieke Brink-Abele und Angela Grün war die Saison mit Platz 25 und 2000 Dollar schon vorher beendet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel