Auch im letzten Anlauf der Saison haben die Beachvolleyball-Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig den ersten Sieg in einem Weltserien-Turnier verpasst.

Bei der mit 190.000 Dollar dotierten Thailand Open in Phuket mussten sich die Berlinerinnen in der Verliererrunde den Italienerinnen Rosso/Menegatti mit 0:2 (19:21, 19:21) geschlagen geben.

Nach fünf Finalniederlagen, zuletzt erst vor wenigen Tagen im chinesischen Sanya, wollte sich das deutsche Top-Duo beim letzten Saisonturnier den großen Traum erfüllen. Durch die Niederlage verpassten Goller/Ludwig aber den Einzug ins Halbfinale und mussten sich mit Platz fünf und 9100 Dollar Preisgeld begnügen.

Für die weiteren deutschen Duos war noch früher Endstation. Karla Borger und Britta Büthe landeten auf Platz 17, Rieke Brink-Abeler und Angela Grün wurden 25.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel