Rieke Brink-Abeler vom USC Münster hat sich nach der Trennung von ihrer langjährigen Partnerin Hella Jurich für eine Zusammenarbeit mit der Nachwuchshoffnung Karla Borger entschieden.

Ab dem Sommer 2009 will das neuformierte Duo um Weltranglistenpunkte und Preisgelder spielen. Fernziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London.

Brink-Abeler hatte mit Jurich nur knapp die Olympia-Teilnahme für Peking verpasst. Borger spielte im zurückliegenden Sommer erstmals konsequent Beachvolleyball auf der nationalen Tour.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel