Die Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann nehmen auf der World Tour Fahrt auf.

Die Berliner zogen im zweiten Saisonturnier in Chinas Wirtschaftsmetropole Schanghai durch ein 2:0 gegen das US-Duo Fuerbringer/Lucena erstmals ins Halbfinale ein. Zum Auftakt in Brasilia hatten Brink/Reckermann Platz fünf belegt.

Vor dem Einzug in die Vorschlussrunde hatte sich die deutsche Top-Paarung in der Verliererrunde ebenfalls mit 2:0 gegen die Berliner Jonathan Erdmann/Kay Matysik durchgesetzt.

Erdmann/Matysik belegten damit ebenso Platz sieben wie die Hamburger David Klemperer/Eric Koreng, die den Chinesen Xu/Wu 0:2 unterlagen.

Gestoppt wurden in der Frauen-Konkurrenz die deutschen Europameisterinnen. Nach ihrem perfekten Start am Donnerstag mit zwei Siegen kassierten Sara Goller und Laura Ludwig am Freitagmorgen zunächst eine 0:2-Niederlage gegen die Österreicherinnen Schwaiger/Schwaiger. In der Verliererrunde mussten sich die an Nummer vier gesetzten Berlinerinnen auch den Italienerinnen Cicolari/Menegatti mit 0:2 geschlagen geben und belegten Rang neun.

Nach dem K.o. für Goller/Ludwig ist keine deutsche Frauen-Paarung mehr im Wettbewerb. Die Hamburgerinnen Jana Köhler und Julia Sude waren am Freitag zuvor in der Verliererrunde an den Australierinnen Bawden/Palmer mit 1:2 gescheitert und landeten auf dem 17. Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel