Zwei deutsche Duos spielen beim Grand Slam der Beachvolleyballer in Peking um den Titel.

Die Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann aus Berlin bezwangen im Halbfinale die an Nummer 24 gesetzten Polen Mariusz Prudel/Grzegorz Fijalek in 59 Minuten mit 21:16, 20:22, 15:12.

Im Finale erwarten Brink/Reckermann die Brasilianer Alison/Emanuel.

Bei den Frauen setzten Katrin Holtwick und Ilka Semmler ihren sensationellen Siegeszug fort. Das Essener Duo, Nummer 31 der Setzliste, schaltete im Halbfinale die Italienerinnen Marta Menegatti und Greta Cicolari mit 21:19, 21:16 aus.

Letzte Hürde sind die US-Amerikanerinnen Kerry Walsh und Misty May-Treanor (Nr. 5), Olympiasiegerinnen von Athen und Peking.

Holtwick/Semmler, EM-Zweite von 2010, hatten in Peking bereits die topgesetzten Brasilianerinnen Juliana/Larissa und deren Landsleute Maria Antonelli/Talita Antunes (Nr. 2) bezwungen.

Menegatti/Cicolari waren an 14 gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel