Großer Jubel in Brasilien: Bei der Beachvolleyball-WM in Rom haben die Südamerikaner beide Titel gewonnen.

Zunächst gewannen bei den Frauen die topgesetzten Larissa und Juliana in einem hochklassigen Finale 2:1 (21:17, 13:21, 16:14) gegen die Olympiasiegerinnen Misty May-Treanor und Kerri Walsh.

An den US-Girls waren zuvor im Achtelfinale die Europameisterinnnen Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin) gescheitert.

Anschließend holten bei den Männern auch Alison Cerutti und Emanuel Rego die Goldmedaille.

Die Halbfinal-Bezwinger von Ex-Titelverteidiger Julius Brink und Jonas Reckermann schlugen im Endspiel ihre Landsleute Marcio Araujo/Ricardo Santos 2:0 (21:16, 21:15). Brink und Reckermann holten Bronze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel