Die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig sind bei der EM erfolgreich in das Unternehmen Titelverteidigung gestartet.

Im norwegischen Kristiansand besiegte das Duo in der Gruppe C die Lokalmatadoren Kathrine Maaseide/Ingrid Torlen in 34 Minuten mit 2:0 (21:14, 21: 13).

Die Berlinerinnen sorgten damit aus deutscher Sicht für einen rundum gelungenen Start in das Turnier.

Zuvor waren bereits die übrigen drei Duos Katrin Holtwick/Ilka Semmler, Riecke Brink-Abeler/Melanie Gernert sowie Jana Köhler/Julia Sude mit Siegen in die EM gestartet.

Die Vize-Europameisterinnen Holtwick/Semmler holten in der Gruppe G einen ungefährdetes 2:0 (21:14, 21:14) gegen die Polinnen Karolina Sowala/Daria Paszek.

Das Duo Brink-Abeler/Gernert (Münster) setzte sich in der Gruppe H gegen Janne Kongshavn/Ragnhild Aas aus Norwegen mit 2:0 (21:19, 21:16) durch.

In der Gruppe E gewannen die Hamburgerinnen Köhler/Sude nach nur 32 Minuten mit 2:0 (21:13, 21:14) gegen Erika und Simona Fabjan aus Slowenien.

Die deutschen Teams müssen in ihrer jeweiligen Vierergruppe mindestens Dritter werden, um die erste K.o.-Runde zu erreichen. Die Gruppensieger ziehen direkt in die zweite K.o.-Runde ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel