Knapp ein Jahr vor den Olympischen Spielen in London haben sich die Beachvolleyballerinnen Angelina Grün und Rieke Brink-Abeler getrennt.

"Wir sind beide sehr traurig, dass unsere Zusammenarbeit jetzt zu Ende geht. Der erwartete Erfolg blieb nur leider aus und das ist einfach das, was im Sport zählt", heißt es in einer Stellungnahme auf der Homepage des Duos.

Die ehemalige Hallen-Nationalspielerin Grün erholt sich derzeit von einer Fußverletzung, Brink-Abeler spielt bei der EM in Kristiansand/Norwegen an der Seite von Melanie Gernert und wird ihre internationale Karriere nach der Saison beenden.

Brink-Abeler will sich stattdessen ihrem Studium widmen. Eigentlich wollte das Duo unbedingt nach London, doch die geplante gemeinsame Teilnahme an den Sommerspielen ist abgehakt.

"Der nur mäßige Saisonstart und die Verletzung haben uns weit nach hinten geworfen, so dass unser großes Ziel Olympia nicht mehr erreichbar ist", teilten Grün/Brink-Abeler mit. Ob Grün mit einer anderen Partnerin weitermacht, ist bislang nicht bekannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel