Die Ex-Weltmeister Julius Brink/Jonas Reckermann liegen bei der Beachvolleyball-EM in Kristiansand weiter auf Titelkurs.

Die Turnierfavoriten stehen in Norwegen ebenso im Achtelfinale wie ihre deutschen Rivalen Jonathan Erdmann/Kay Matysik und David Klemperer/Eric Koreng.

Im Frauen-Turnier haben die Titelverteidigerinnen Sara Goller/Laura Ludwig als einzige von vier deutschen Kombinationen sogar schon das Halbfinale erreicht.

Brink/Reckermann schafften den Sprung in die Runde der besten 16 ebenso durch ihren dritten Vorrundenerfolg als Gruppenmsieger wie Erdmann/Matysik.

Klemperer/Korenz behielten nach der unglücklich verpassten Direktqualifikation für das Achtelfinale und zogen über den Umweg der ersten K.-Runde nach.

Goller/Ludwig blieben auf dem Weg in die Vorschlussrunde sowohl im Achtel- als auch im Viertelfinale ohne Satzverlust.

Für Jana Köhler/Julia Sude hingegen war nach der Runde der besten Acht Endstation, während Rieke Brink-Abeler/Melanie Gernert und auch die Essener Vorrundengruppensieger Katrin Holtwick/Ilka Semmler im Achtelfinale scheiterten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel