Die deutschen Beachvolleyball-Duos testen von Dienstag bis Sonntag ihre Form beim Grand Slam in Berlin.

Besonders für die vier Olympia-Teams ist der Wettbewerb auf der Waldbühne der ultimative Härtetest für die Sommerspiele in London (27. Juli bis 12. August). Insgesamt haben 31 London-Duos gemeldet, knapp zwei Drittel aller Olympia-Teilnehmer.

Sarah Goller und Laura Ludwig freuen sich auf das Turnier vor der eigenen Haustür. "Es ist schön, dass es wieder einen Grand Slam in Berlin gibt. Wir freuen uns sehr darauf, so kurz vor Olympia noch einmal zu Hause spielen zu können", sagte Ludwig.

Auch für Julius Brink/Jonas Reckermann und Jonathan Erdmann/Kay Matysik ist das Spektakel ein Heimspiel. Lediglich das vierte deutsche Olympia-Duo, Katrin Holtwick/Ilka Semmer, muss erst noch aus Essen anreisen.

Am Dienstag steht zunächst die Qualifikation auf dem Programm. In der Frauen-Konkurrenz kämpfen sechs deutsche Teams um einen Platz im Hauptfeld, bei den Männern sind es drei.

Gesetzt sind neben den Olympia-Duos noch Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif, David Klemperer/Eric Koreng, Karla Borger/Britta Büthe und Jana Köhler/Anni Schumacher.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel