Die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg/Nr. 14) haben beim Grand-Slam-Turnier im schweizerischen Gstaad eine Überraschung verpasst und das Spiel um Platz drei verloren.

Die WM-Fünften unterlagen am Sonntag dem brasilianischen Top-Duo Talita/Lima (Nr. 3) mit 0:2 (14:21, 13:21), die Südamerikanerinnen hatten im Viertelfinale bereits Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen/Nr. 11) ausgeschaltet.

Nach 39 Minuten mussten sich Ludwig/Walkenhorst im kleinen Finale geschlagen geben. Neben Weltranglistenpunkten ging es es dabei um rund 2800 Euro, 9900 Euro hatten sie für Platz vier bereits sicher.

Für Ludwig (27) war bereits der Halbfinaleinzug mit ihrer neuen Partnerin Walkenhorst (22) das bislang beste Ergebnis auf der World Tour. Das vor der Saison formierte Duo nutzt dieses Jahr vor allem als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.