Markus Böckermann und Mischa Urbatzka vom FC St. Pauli sind deutscher Meister im Beachvolleyball.

Das für den Kultclub startende Team gewann am Sonntag in Timmendorfer Strand das Finale gegen Alexander Walkenhorst (Kiel) und Lars Flüggen (Berlin) mit 2:1 (15:21, 21:19, 15:11).

Für den 27 Jahre alten Hamburger Böckermann und seinen drei Jahre älteren Partner Urbatzka ist es der erste Sieg bei nationalen Titelkämpfen und der größte gemeinsame Erfolg zugleich.

Bei der WM in diesem Jahr in Polen hatten beide Rang neun belegt. Im Spiel um Rang drei setzten sich die an Position eins gesetzten Hamburger Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif (HSV) mit 2:1 (21:17, 23:21) gegen das Interimsduo Sebastian Fuchs (Essen) und Marcus Popp (Leubsdorf) durch.

Den Frauen-Titel hatten sich die EM-Dritten Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) gesichert. Für Ludwig war es bereits Meisterschafts-Triumph Nummer fünf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel