vergrößernverkleinern
Sebastian Fuchs (l.) spielt erst seit kurzem mit Lars Flüggen zusammen © getty

Der Traum der deutschen Beachvolleyball-Männer von einer Medaille bei den Europameisterschaften im italienischen Cagliari ist geplatzt.

Im Viertelfinale unterlagen Sebastian Fuchs und Lars Flüggen (Solingen/Hamburg) den topgesetzten Letten Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins mit 1:2 (15:21, 21:16, 12:15).

Fuchs/Flüggen haben erst vor Kurzem zusammengefunden und bestritten auf Sardinien ihr erstes großes Turnier.

Im Anschluss verloren die an Position 13 gesetzten Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif (Solingen/Hamburg) gegen die neun Plätze besser eingestuften Titelverteidiger Adrian Gavira/Pablo Herrera aus Spanien klar mit 0:2 (14:21, 15:21).

Die deutschen Männer gehen damit zum zweiten Mal in Folge bei einer EM leer aus.

Für das letzte Edelmetall hatten 2012 in Scheveningen/Niederlande die Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann mit Gold gesorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel