Die zwölfmalige Paralympics-Siegerin Verena Bentele hat sich in der Unfallklinik Murnau einer Operation am linken Knie unterzogen. Nach der Glättung von Außenminiskus und Knorpel befindet sich die 28-Jährige aus Tettnang bereits auf dem Weg der Besserung.

"Die Probleme sind nun weniger medizinischer denn alltäglicher Art. Zuhause muss ich mich entweder mit Krücken oder auf einem Bein hüpfend in den dritten Stock bewegen. Noch dazu lassen die Krücken keine Hand für den Blindenstock frei", so die von Geburt an blinde Bentele, die bei den Paralympics in Vancouver fünfmal triumphiert hatte.

Obwohl Verena Bentele noch keine Entscheidung über die Fortsetzung ihrer Karriere getroffen hat, wird sie bereits in der nächsten Woche wieder mit leichtem Training beginnen. Am Samstag bekommt Bentele in Ludwigsburg von Ministerpräsident Stefan Mappus den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg verliehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel