Vanessa Low hat beim internationalen Sportfest in Rhede ihren Weltrekord im Weitsprung in ihrer Startklasse um sechs Zentimeter auf 3,98 m verbessert.

Die oberschenkel-amputierte Behindertensportlerin des TSV Bayer Leverkusen stellte zudem über 100 m in 18,87 Sekunden eine neue Jahresbestzeit auf.

Ihr Vereinskollege Markus Rehm gewann den 100-m-Sprint in 12,07 Sekunden, Marc Lembeck verpasste mit 12,09 seine persönliche Bestzeit nur knapp. Lembeck, erstmals in diesem Jahr verletzungsfrei am Start, ließ zudem mit 5,74 Metern im Weitsprung aufhorchen.

Im Kugelstoßen blieb Bayer-Oldie Jörg Frischmann, der am Vortag die Internationalen Französischen Meisterschaften mit 14,27 m gewonnen hatte, mit exakt 14 Metern hinter seinen Erwartungen zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel