Mit zwei Goldmedaillen in der der Abfahrt und im Super G, drei Silbermedaillen in der Kombination, im Slalom und im Teamwettbewerb sowie einer Bronzemedaille im Riesenslalom beendet Gerd Schönfelder seine außergewöhnliche Laufbahn als Skifahrer.

Nach der IPC-Weltmeisterschaft im italienischen Sestriere gab der 40-jährige bekannt, dass er mit diesen Erfolgen nach 20 Jahren seine paralympische Karriere beenden wird. "Der Skisport war mein Lebensmittelpunkt. Nun werde ich neue Prioritäten setzen und mich vor allem meiner Familie widmen", erklärte Schönfelder zum Abschied.

20 Jahre gehörte Gerd Schönfelder aus Kulmain dem Deutschen Paralympic-Skiteam an. In dieser Zeit hat er bei Paralympics und Weltmeisterschaften insgesamt 30 Titel gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel