Bei den 4. Weltmeisterschaften der sehbehinderten Athleten verlief der erste Wettkampftag für die fünf besten Schwimmer Deutschlands nach Maß.

Weltmeister über 200 m Freistil wurden Daniela Schulte (S 11) vom Berliner Schwimmteam und Maike Naomi Schnittger (S 12) von der TG Ennigloh mit neuer persönlicher Bestzeit.

Vizeweltmeister wurden Daniel Simon (Darmstadt) über 100 m Schmetterling, der ebenfalls im Berliner Schwimmteam trainiert und Elena Krawzow (Nürnberg), der Mannschaftsneuling im Team, über 50 m Brust.

Elena schlug auch über 200 m Freistil mit neuer persönlicher Bestzeit an, war aber leider die einzige Starterin ihrer Altersklasse. Robert Dörries belegte über 200 m Freistil Platz 4.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel