Deutschland Sitzvolleyballer stehen bei der EM in Rotterdam vor lösbaren Aufgaben. Die Männer treffen in der Gruppe B auf die Ukraine, Gastgeber Holland, Polen, Aserbaidschan und Großbritannien.

Größter Widersacher des Sonnenbichler-Teams dürfte die Ukraine sein.

In der Gruppe A spielen Turnierfavorit Bosnien, Serbien, Kroatien, Lettland, Russland und die Türkei.

Die deutschen Frauen treffen in ihrer Vorrunde auf Polen, Großbritannien und Gastgeber Niederlande. Das Team von Trainer Sven Ritter sollte einen der beiden ersten Plätze erreichen, um sich eine gute Ausgangsposition zu sichern.

In der Gruppe B spielen die Ukraine, Slowenien, Ungarn und Finnland. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern wird ein Ticket für die Paralympics in London vergeben. Bereits qualifiziert sind Bosnien bei den Männern und die Ukraine bei den Frauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel