Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat die beiden Gewichtheber Ilfat Muchatarow (Russland) und Ivan Palacios (Kolumbien) wegen Dopings gesperrt.

Bei Muchatarow wurde bei einer Kontrolle vor der WM im Frühjahr in Dubai das Diuretikum Indapamid nachgewiesen.

Der 43-Jährige wurde rückwirkend vom 4. April für zwei Jahre gesperrt und muss 1500 Euro zahlen.

Bei Palacios wurden nach den Südamerika-Meisterschaften Chlorothiazid und Hydrochlorothiazid, ebenfalls Diuretika, gefunden.

Da Palacios bei einer Anhörung den Ausschuss davon überzeugen konnte, dass er die Mittel aus medizinischen Gründen genommen hat, wurde er rückwirkend vom 28. März für nur ein Jahr aus dem Verkehr gezogen.

Dazu sind 750 Euro Strafe fällig.

Hier gibt es alles zum Behindertensport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel