vergrößernverkleinern
Mario Götze verfolgte die Weltfußballer-Wahl und drückte Manuel Neuer alle Daumen. © Getty Images, Facebook/Mario.Götze.Official

Am Montag stand für Manuel Neuer in Zürich die Wahl zum Weltfußballer an. Zwar musste sich der Keeper gegen Cristiano Ronaldo geschlagen geben, doch der Unterstützung seiner Teamkollegen konnte er sich sicher sein.

So machte Mario Götze (22) gestern deutlich, was für ihn auf dem Programm stand: nämlich Manuel Neuer (28) zu unterstützen. Auf Facebook schrieb der Nationalspieler zu einem Bild, das eine überdimensionale Leinwand in schickem Ambiente vor einigen Zuschauerplätzen zeigt: "Ich verfolge den Ballon d'Or 2014 Event. Was macht ihr heut Abend? Glückwunsch an alle Gewinner!"

DFB-Kollege und Neu-Madrilene Toni Kroos (25) hingegen wurde in Zürich selbst Zeuge, wie Manuel Neuer beim Ballon d'Or hinter Cristiano Ronaldo (29) und Lionel Messi (27) auf den dritten Platz kam. Der Grund: Er wurde neben Philipp Lahm und internationalen Stars wie Andres Iniesta (30) und Sergio Ramos (28) in die Weltauswahl 2014 gewählt. Auf Facebook freute er sich: "Eine große Ehre, in die Fifa ProWorld XI gewählt zu werden! Ich möchte all meinen Kollegen für ihre Stimmen danken."

Offenbar konnte sich auch Toni Kroos genau wie Manuel Neuer ganz auf die Unterstützung seiner alten und neuen Teamkollegen verlassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel