vergrößernverkleinern
Vor einigen Jahren schon trug Caroline Wozniacki ihr Gerrard-Trikot zur Schau. © getty images

Dass Caroline Wozniacki ein großer Liverpool-Fan ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Über den Abschied von Klub-Idol Steven Gerrard ist die Tennis-Beauty auch dementsprechend traurig. Doch die Dänin will ihn auch in Los Angeles besuchen.

Ihr Auftaktspiel bei den Australian Open konnte Caroline Wozniacki (24) siegreich gestalten, doch in der Pressekonferenz im Anschluss an das Match war vor allem Steven Gerrard (34) Thema - und weniger die ihr unterlegene Gegnerin. Der Mittelfeldspieler wird den FC Liverpool im Sommer verlassen, für die ehemalige Nummer 1 der WTA-Weltrangliste allerdings kein Grund, ihre Meinung über den Kicker zu ändern. Stattdessen möchte sie ihr Fußballidol laut "Daily Mail" auch in seiner neuen Heimat unterstützen.

"Ich werde einen Trip nach Los Angeles machen müssen, um ihm wieder spielen zu sehen", gibt Caroline Wozniacki ihr Vorhaben preis. Zwar sei sie "offensichtlich traurig", doch wenn der ehemalige englische Nationalspieler die Entscheidung für richtig halte, dann werde sie diese auch "unterstützen". Steven Gerrard wird in die MLS zu Los Angeles Galaxy wechseln - dem ehemaligen Verein von David Beckham (39).

Caroline Wozniacki outete sich schon häufiger als großer Fan des Liverpool-Kapitäns. Die gute Freundin von Tennis-Ass Serena Williams (33) besitzt eine beachtliche Sammlung von signierten Gerrard-Trikots und trug 2011 bei den Katar Open öffentlichkeitswirksam beim Aufwärmen eines dieser Shirts. Nach diversen Exemplaren vom FC Liverpool wird im Sommer offenbar ein Modell aus den USA hinzukommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel