vergrößernverkleinern
Wird Andy Murray seine Mutter bald beim Promi-Tanzen im Fernsehen wiedersehen? © Getty Images, Getty Images/AFP/Glyn Kirk

Momentan ist Andy Murray die britische Hauptattraktion bei Wimbledon. Es könnte aber sein, dass bald seine Mutter im Fernsehen durchstartet und ins Rampenlicht vordringt - offenbar will Judy Murray an einer britischen Tanzshow teilnehmen.

Die Mutter von Andy Murray (27) ist schon längere Zeit großer Fan der BBC-Show "Strictly Come Dancing" und will scheinbar in naher Zukunft selbst das Tanzbein schwingen. Wie "Daily Mail" berichtet, sollen die Gespräche zwischen Judy Murray (54) und den Machern der Sendung kurz vor dem Abschluss stehen.

"Es wird erwartet, dass die finalen Teilnehmer innerhalb der nächsten vier Wochen bekannt gegeben werden und Judy taucht schon seit geraumer Zeit in den Gesprächen auf", berichtet ein Insider der britischen Zeitung. In der Vergangenheit hatte die Mutter des letztjährigen Wimbledon-Siegers regelmäßig Tweets während der Livesendungen von "Strictly Come Dancing" gepostet und sich so als Beobachterin geoutet.

Das erste Mal seit 77 Jahren hat mit Andy Murray ein Brite die Chance, den Titel in Wimbledon zu verteidigen. Bei seinem erfolgreichen Erstrundenmatch gegen David Goffin (23) war seine Mutter wieder auf der Tribüne mit dabei. Die Kapitänin des britischen Fed-Cup-Teams war zudem der erste Trainer des Erfolgsspielers und hatte daher von Beginn an einen großen Anteil an der Karriere des Sohnemanns.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel