vergrößernverkleinern
Novak Djokovic sympathisiert bei der WM offenbar mit Griechenland. © Twitter/DjokerNole

Eigentlich müsste sich Novak Djokovic voll und ganz auf Wimbledon konzentrieren, doch die WM 2014 verfolgt er anscheinend trotzdem aufmerksam. Aktuell zeigt sich der Serbe vor allem über den Last-Minute-Sieg der Griechen begeistert.

Könnte Novak Djokovic (27) der prominenteste Fan der Griechen bei der WM 2014 sein? Via Twitter fieberte der Tennisprofi beim entscheidenden Gruppenspiel der Nationalmannschaft Griechenlands gegen die Elfenbeinküste jedenfalls derart mit, dass er sich gleich mehrmals zu Wort meldete.

Beim ersten Tor von Hellas zur Führung posierte die Nummer 2 der Welt vor einem Fernseher, auf dem das Erfolgserlebnis gerade zu sehen war. "Wisst ihr, wen ich anfeuere?", fragte Novak Djokovic seine Follower. Wenig später gab er selbst die Antwort und twitterte in griechischen Buchstaben: "Auf geht?s Griechenland".

Nachdem das Siegtor der Griechen dann kurz vor Schluss gefallen ist, twitterte Novak Djokovic abermals ein Foto, diesmal in absoluter Ekstase. Nur mit einem Handtuch und Boxershorts bekleidet ballt er auf dem Bild beide Fäuste und schaut wieder auf den Fernseher, der im Hintergrund die griechischen Jubelszenen bei der WM 2014 zeigt. Offenbar hat der Serbe das Spiel innerhalb einer Wimbledon-Umkleidekabine verfolgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel