vergrößernverkleinern
Justin Bieber beweist Fingerfertigkeit am Ball. © getty images

Beim BET Celebrity Basketball Game machte Teenieschwarm Justin Bieber auf NBA-Profi. Gereicht hat es allerdings nicht, um seinen Kumpel Chris Brown zu besiegen.

Im Rahmen der BET Awards 2014 ließ sich Justin Bieber (20) am vergangenen Wochenende nicht zweimal bitten, einen Basketball in die Hand zu nehmen - schließlich war das Promi-Basketballspiel für einen guten Zweck.

Neben Justin Bieber standen auch weitere Größen aus dem Musikbusiness auf dem Court - darunter Chris Brown (25), Snoop Dogg (42) und The Game (34). Chris Brown, der erst kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde, sah sich am Ende des Spiels auf der Gewinnerseite. Unterstützt durch seine Freundin Karrueche Tran (26) auf der Tribüne setzte Brown gleich zu Beginn des Spiels ein erstes Ausrufezeichen und versenkte einen Drei-Punkte-Wurf, berichtet "Hollywood Life". Den entscheidenden Korb in der Overtime machte allerdings Snoop Dogg - nach Zuspiel von Chris Brown.

Im Anschluss an das Spiel teilte Justin Bieber auf Instagram ein Foto, das ihn im Duell mit Chris Brown zeigt. "Gutes Spiel" heißt es in Justins Kommentar zu dem Bild. Auch auf Twitter meldete sich "Biebs" zu Wort und bedankte sich für die Einladung. Bei all seinen Negativ-Schlagzeilen in den letzten Monaten und Jahren: Ein schlechter Verlierer scheint Justin Bieber beileibe nicht zu sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel