vergrößernverkleinern
Rihanna gesteht, dass sie sich ein kleines bisschen in Jürgen Klinsmann verguckt hat. © Getty Images/AFP/Francisco Leong

Während des WM 2014-Spiels Belgien gegen die USA ergriff Rihanna Partei für die Europäer, obwohl es ein Gewissenskonflikt für sie war - schließlich ist der R'n'B-Star ein wenig in Jürgen Klinsmann verliebt.

Via Twitter begleitet Rihanna (26) schon die gesamte WM 2014. Ihren Tweets zufolge hat es der Sängerin aus der Karibik vor allem die deutsche Nationalmannschaft angetan. Und auch von deutschen Trainern scheint sie eine hohe Meinung zu haben: Von Jürgen Klinsmann (49) ist der R'n'B-Star nämlich ebenfalls begeistert.

Als große Unterstützerin der US-Soccerboys zeigte sich Rihanna am gestrigen Abend beim Spiel gegen Belgien jedoch trotzdem nicht. "Ich brauche ein Tor in dieser Halbzeit. Danke Belgien", twitterte die Musikerin nach dem Führungstor der Belgier. Für den Deutschen tat es ihr dann aber auch sofort wieder etwas Leid. "Auch wenn ich Jürgen Klinsmann schon ein bisschen liebe", schrieb sie wenig später.

Begeistert war Rihanna dann vom Einzug Belgiens ins WM 2014-Viertelfinale allerdings schon, selbst wenn sie sich eingestehen musste: Auch das US-amerikanische Team um den deutschen Trainer hatte ihr imponiert. "Tolle Arbeit USA. Ich bin stolz auf euch Jungs! Ihr habt alles gegeben", honorierte der Megastar die Leistung der US-Nationalmannschaft - und damit wohl auch die von Jürgen Klinsmann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel