vergrößernverkleinern
Via Twitter präsentiert Kolumbiens James Rodriguez stolz seine errungene Trophäe. © Twitter/jamesrodriguez

Spätestens seine Auftritte bei der WM 2014 bedeuteten für James Rodriguez den endgültigen Durchbruch auf der internationalen Fußballbühne. Den Titel des Torschützenkönigs widmete er nun seinen Mitspielern und Gott.

Bis ins Viertelfinale drangen James Rodriguez (23) und die kolumbianische Nationalmannschaft bei der WM 2014 vor - im Spiel gegen Brasilien ereilte sie dann jedoch das Aus. Als kleines Trostpflaster konnte der Nationalheld jedoch den Goldenen Schuh für den besten Torschützen beim Weltturnier mit nach Hause nehmen und wusste sogleich, bei wem er sich zu bedanken hat.

Via Twitter wandte sich Rodriguez mit einer Grußbotschaft an seine Fans. Zu Beginn seines Posts bedankte sich der Kolumbianer zuallererst bei Gott, um danach seinen Mitspielern Dank auszusprechen. Seine Teamkollegen hätten die Auszeichnung erst möglich gemacht, schreibt er respektvoll über seine Mitstreiter.

Zu den warmen Worten teilte James Rodriguez noch zwei Bilder mit seinen Followern: Eines zeigt ihn während eines Torjubels bei der WM 2014 im Nationaltrikot, auf dem anderen wurde die errungene Trophäe, der Goldene Schuh, fotografisch festgehalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel