vergrößernverkleinern
Lukas Podolski schwebt derzeit auf Wolke sieben. © Facebook/LukasPodolski

Überglücklicher Papa: Für Lukas Podolski ist sein Sohn das Wertvollste auf der Welt - da kann selbst der Titelgewinn bei der WM 2014 in Brasilien nicht mithalten.

Was ist für einen Fußballer wie Lukas Podolski (29) noch wichtiger als der Sieg bei einer Weltmeisterschaft? Die Antwort lautet: die Familie. "Bin stolz auf den WM-Pokal. Aber das Wertvollste trag ich auf der Brust - und im Herzen. Papa und Sohn, beide sind Champions!!" - so lautet seine herzerwärmende Liebeserklärung an seinen Filius auf Facebook und Twitter.

Zu den bewegenden Worten hat der Arsenal-Spieler ein Bild von sich mit freiem Oberkörper und dem WM-Pokal in der Hand gepostet. Über der linken Brust von Lukas Podolski prangt ein großes Tattoo seines Sohnes Louis (6), der drei Jahre vor der Eheschließung Podolskis mit seiner Jugendliebe Monika Puchalski (28) auf die Welt kam.

Wie tief verbunden Lukas Podolski mit seinem Sohnemann ist, zeigte auch eine der vielleicht der schönsten Szenen der WM 2014 in Brasilien. Nach Gewinn des Weltmeister-Titels übte er abseits des Trubels auf dem Rasen ein paar Elfmeter mit seinem Sohn. Einen Schuss setzte der talentierte Nachwuchskicker direkt unter die Latte, der Vater im Tor war chancenlos.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel