vergrößernverkleinern
Mike Tyson beißt Evander Holyfield 1997 40 Sekunden vor Ende der dritten Runde © getty

Versöhnlicher Abschluss einer skandalösen Auseinandersetzung: 12 Jahre nach dem legendären Ohrbiss söhnen sich die Boxer aus.

Los Angeles - 12 Jahre nach dem skandalösen Ohrbiss von Mike Tyson im Box-WM-Fight gegen Evander Holyfield feierten die beiden einstigen Schwergewichts-Rivalen Versöhnung 52589(DIASHOW: Sport mit Biss).

Holyfield, der damals in Las Vegas ein Stück seines rechten Ohres verlor, meinte am Freitag in der "The Oprah Winfrey Show" im US-Fernsehen, wenn solche Rivalen wie er und Tyson wieder friedlich zusammen sein könnten, dann sei dies ein Zeichen an die jungen Leute, dass Aussöhnung möglich sei.

"Ich will den Kids sagen, wenn wir zusammenkommen können, dann wissen wir, auch ihr könnt es", meinte Holyfield, dessen Unterhaltung mit Tyson während der Show nicht von alter Rivalität, sondern gegenseitiger Bewunderung geprägt war.

Tyson: Nicht aufrichtig

Tyson, der damals in der dritten Runde disqualifiziert worden war, gab zu, dass seine anfängliche Entschuldigung für den Ohrbiss unaufrichtig war.

Auch in der Show entschuldigte sich der 43-Jährige nicht in aller Form bei Holyfield, meinte aber: "Ich will der Welt sagen, dass er ein wundervoller Junge ist. Es ist eine Freude, mit ihm bekannt zu sein."

Winfrey fragte dabei Holyfield, ob er noch heute einen Teil seines Ohres vermisse. Worauf Holyfield, die Hand zur Spitze des Ohrs bewegend lächelnd meinte: "Nur ein ganz kleines Stück..."

40 Sekunden vor Schluss

Am 28. Juni 1997 war der Rückkampf gegen Evander Holyfield durch den Ohrbiss von Tyson als einer der größten Skandale in die Boxgeschichte eingegangen.

Knapp 40 Sekunden waren in der dritten Runde noch zu absolvieren, als Tyson von Holyfield aus der Umklammerung geschubst wurde und Holyfield wie von Sinnen schreiend durch den Ring sprang.

Er wandte sich in Richtung von Ringrichter Mills Lane und deutete mit schmerzverzerrtem Gesicht immer wieder auf sein rechtes Ohr.

Das Blut lief aus der Bisswunde am Hals des Weltmeisters herunter. Sekunden später erfolgte die Disqualifikation von Tyson.

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel