vergrößernverkleinern
Jack Culcay-Keth belegte bei den EM in Liverpool 2008 den zweiten Platz © imago

Jack Culcay-Keth einigt sich mit dem Hamburger Boxstall auf einen Dreijahresvertrag. Seinen Namen kürzt er für das Profigeschäft ein.

Hamburg - Der deutsche Amateur-Weltmeister Jack Culcay hat einen Profivertrag bei der Universum Box-Promotion unterschrieben.

Der 24-Jährige verpflichtete sich am Mittwoch für drei Jahre plus drei Jahre Option bei dem Hamburger Stall von Promoter Klaus-Peter Kohl. Culcay soll sein Profidebüt am 19. Dezember in Schwerin im Weltergewicht geben.

Der Sohn eines Ecuadorianers und einer deutschen Mutter wurde am 12. September in Mailand als erster Deutscher seit 14 Jahren Amateur-Weltmeister.

Der deutsche Meister von 2007 und 2008 hatte bereits seit über zwei Jahren einen Vorvertrag bei Universum und entschied sich deshalb trotz Angeboten des Berliner Promoters Wilfried Sauerland sowie aus England und den USA für das Unternehmen von Klaus-Peter Kohl.

"Muss von vorn anfangen"

"Mein Ziel ist es, jetzt auch Profiweltmeister zu werden", sagte Culcay, der seinen vollen Namen Jack Robert Culcay-Keth für das Profigeschäft einkürzte.

"Ich bin aber realistisch und weiß, dass ich wieder ganz von vorne anfangen muss. Ich hoffe, ich kann in drei bis vier Jahren um eine WM kämpfen."

Nachspiel droht

Für Universum ist die Verpflichtung des Darmstädters, der in seiner hessischen Heimat wohnen bleiben wird, nach einem schwierigen Jahr wieder eine positive Nachricht.

Zuletzt musste der Stall den Streit mit Mittelgewichtsweltmeister Felix Sturm hinnehmen, dessen Kündigung wahrscheinlich noch ein gerichtliches Nachspiel haben wird.

"Nachwuchs wichtig"

Auch bei den Verhandlungen um einen neuen Fernsehvertrag verspricht sich Kohl durch Culcay einen Schub: "Für uns ist es wichtig, dass Jack da ist. Es ist für alle TV-Sender wichtig, dass deutscher Nachwuchs da ist."

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel