vergrößernverkleinern
Von seinen 36 Kämpfen hat Felix Sturm 33 gewonnen. 14 davon durch K.o. © getty

Dem Weltmeister soll ein lukrativer TV-Deal winken. Universum könnte Sturm aber noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Hamburg - Millionen-Deal offenbar für Felix Sturm:

Der Mittelgewichts-Weltmeister Felix Sturm hat nach Informationen der "Bild"-Zeitung einen lukrativen TV-Vertrag mit der Hamburger Agentur "Ufa Sports" abgeschlossen.

Danach soll der 30 Jahre alte Profiboxer binnen der nächsten drei bis vier Jahre zehn Kämpfe bestreiten, die mit insgesamt 20 Millionen Euro honoriert werden.

Seinen ersten Kampf soll der WBA-Champion aus Köln bereits im Frühjahr kommenden Jahres bestreiten. Als wahrscheinlich gilt, dass dieser Fight bei RTL zu sehen sein wird.

Rechststreit mit Universum droht

Den ehrgeizigen Plänen des Sohns bosnischer Eltern könnte allerdings ein Rechtsstreit mit Universum Box Promotion einen Strich durch die Rechnung machen.

Sturm hatte im Herbst den Kontrakt mit seinem langjährigen Arbeitgeber einseitig gekündigt, was zu juristischen Auseinandersetzungen führen dürfte.

"Felix Sturm steht weiterhin bei uns exklusiv unter Vertrag. Es ist eine Feststellungsklage anhängig, über die das Hamburger Landgericht entscheiden wird", erklärte dazu Universum-Mediendirektor Georg Nolte auf Anfrage.

Ähnlicher Fall bei Dzinziruk

Bei einem ähnlich gelagerten Fall hatte Superweltergewichts-Weltmeister Sergej Dzinziruk aus der Ukraine im November gegen Universum eine juristische Niederlage erlitten.

Der WBO-Champion will sich nun aus seinem Kontrakt herauskaufen, um mit einem anderen Promoter zu arbeiten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel