vergrößernverkleinern
Wladimir Klitschko bestritt seinen letzten Kampf am 20. Juni gegen Ruslan Chagaev © getty

Wladimir Klitschko verteidigt gegen Eddie Chambers seine WM-Titel. Sport1.de stellt beide in einem Head-to-Head gegenüber.

Von Tanja Eberl

München - Am 20. März kommt es in der Düsseldorfer Esprit-Arena zu einem Duell zweier alter Bekannter.

Weltmeister Wladimir Klitschko verteidigt seine IBF- und WBO-Titel gegen seinen ehemaligen Sparringspartner Eddie Chambers.

Der amerikanische Pflichtherausforderer sah laut eigenen Angaben damals äußerst schlecht aus gegen den Ukrainer.

Jetzt soll sich das allerdings gebessert haben (Henry Maske bei Sport1.de: "Ich gebe Chambers sechs, sieben Runden).

"Ich werde ihn ausboxen"

"Du kannst dich nicht einfach vor Wladimir stellen und abwarten. Ich muss meinen Jab bringen, mich bewegen. Ich werde ihn ausboxen. Ich will den Titel, werde alle schocken. Und es genießen", sagt der 27-Jährige mit dem Spitznamen "Fast Eddie" in der "Bild".

Die größte Stärke des Herausforderers liegt tatsächlich in seiner Schnelligkeit, wie sein Kampfname bereits verheißt.

Zwar ist der Champion auch nicht gerade langsam, doch die schnellen Hände von Chambers sind alles andere als ungefährlich.

Mangelnde Durchschlagskraft

Jedoch mangelt es dem "Philly"-Boxer an Durchschlagskraft. Lediglich knapp die Hälfte seiner gewonnenen Kämpfe konnte er durch Knockout beenden.

Ganz anders sieht es da bei "Dr. Steelhammer" aus. Der Ukrainer besitzt eine beeindruckende K.o.-Quote von fast 84 Prozent.

Klitschko körperlich bevorteilt

Technisch gesehen sind beide Kontrahenten hervorragend ausgebildet. Von der Physis her ist Klitschko seinem Gegner deutlich überlegen. Er ist 14 Zentimeter größer und seine Reichweite ist um 15 Zentimeter länger.

Zwar verfügt Chambers über eine gute Doppeldeckung, die ihn vor dem gefährlichen Jab von Klitschko schützen kann, doch inwieweit der quirlige Amerikaner einstecken kann, muss sich erst noch herausstellen.

Sport1.de stellt die beiden Kontrahenten in einem Head-to-Head-Vergleich gegenüber.

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel