vergrößernverkleinern
Wladimir Klitschko (l.) hatte mit Eddie Chambers wenig Mühe © getty

Wladimir Klitschko gelingt unmittelbar vor Ende eines zähen WM-Kampfes gegen Eddie Chambers doch noch der entscheidende Punch.

Düsseldorf - Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko hat seine drei WM-Titel erfolgreich verteidigt 215487(DIASHOW: Bilder des Fights).

Der 33 Jahre alte Champion der Verbände IBF, WBO und IBO besiegte am Samstagabend vor 50.000 Zuschauern im Düsseldorfer Fußball-Stadion den US-Amerikaner Eddie Chambers durch K.o. nach 2:55 Minuten in der 12. Runde.

Für den zwei Meter großen Ukrainer war es der 17. WM-Kampf und der 54. Sieg seiner Karriere bei nur drei Niederlagen.

48 seiner Fights gewann Klitschko vorzeitig.

"Eddie war sauschnell, ich musste lange abwarten, um das richtige Tempo zu bekommen. Ab der sechsten Runde ist aber seine Strategie zusammengebrochen", sagte Klitschko.

Zweite Niederlage für Chambers

Der 16 Kilogramm leichtere und 15 Zentimeter kleinere Herausforderer musste im 37. Kampf seiner Laufbahn hingegen die zweite Niederlage einstecken.

Chambers, Weltranglistenerster der WBO, hatte sich durch einen überraschenden Punktsieg gegen den Ukrainer Alexander Dimitrenko am 4. Juli 2009 für den Titelkampf gegen Wladimir Klitschko qualifiziert.

Klitschko tut zu wenig

In den zwölf Runden war Wladimir Klitschko stets der dominierende Boxer. Allerdings machte er über weite Strecken zu wenig aus seinen Möglichkeiten.

Nur selten erzielte er Wirkungstreffer gegen Chambers, der sich meist im Rückwärtsgang befand.

Erst in den letzten beiden Runden erhöhte Klitschko spürbar das Tempo und erzielte fünf Sekunden vor dem Kampfende mit einer schweren Linken den Knockout.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel