vergrößernverkleinern
Arthur Abrahams Schläge gegen Andre Dirrell gingen zu oft ins Leere © imago

Im Super-Six-Fight gegen Andre Dirrell geht der Berliner zu Boden. Als aber der Amerikaner ausrutscht, packt er die Linke aus.

Detroit - Der Berliner Profiboxer Arthur Abraham musste in der Nacht zum Sonntag die erste Niederlage seiner Karriere hinnehmen.

Der 30-Jährige unterlag in Detroit dem US-Amerikaner Andre Dirrell im zweiten Kampf des Super-Six-Turniers der besten Super-Mittelgewichtler durch Disqualifikation in der elften Runde. 164085(DIASHOW: Super Six)

Abraham hatte seinen Gegner mit der Linken K.o. geschlagen, als dieser nach einem Ausrutscher verteidigungsunfähig am Boden kauerte.

Dirrell nicht zu stellen

Dirrell war anschließend minutenlang benommen und konnte nicht weiterboxen, Abraham wurde deshalb disqualifiziert.

Der gebürtige Armenier lag zu diesem Zeitpunkt bereits auf den Punktzetteln der Punktrichter hinten. Er fand in dem Kampf fast nie ein Mittel, den ungemein schnellen und beweglichen Dirrell zu stellen, der auch die besseren Treffer hatte. (Kampfrichter-Zoff und deftige Sprüche)

In der vierten Runde musste Abraham nach einer Linken zu Boden und wurde angezählt, in der siebten Runde erlitt der Deutsche einen tiefen Cut über dem rechten Auge.

Noch nicht im Halbfinale

Abraham schlug Dirrell in der zehnten Runde nieder, der Amerikaner wurde danach unverständlicherweise aber nicht angezählt.

Abraham verpasste durch die erste Niederlage in seinem 32. Kampf den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale des Super-Six-Turniers und weist weiterhin drei Punkte auf. (Alle Box-News)

Dirrell hat nach seiner Auftaktniederlage gegen den Briten Carl Froch jetzt zwei Punkte auf dem Konto. Der 26-Jährige war zum 19. Mal im 20 Kampf erfolgreich.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel