vergrößernverkleinern
Shannon Briggs (l.) beim Kampf gegen den Russen Sultan Ibragimow 2007 © getty

Nach dem geplatzten Walujew-Kampf fordert nun Shannon Briggs Vitali Klitschko. Der freut sich schon "wieder in Hamburg" zu boxen.

Hamburg - Profibox-Weltmeister Vitali Klitschko wird seinen WBC-Titel im Schwergewicht am 16. Oktober in seiner Wahlheimat Hamburg gegen den US-Amerikaner Shannon Briggs verteidigen.

"Ich freue mich riesig, dass ich endlich wieder in Hamburg boxe", sagte der 39-Jährige der "Bild".

Zuletzt hatte der Doktor der Sportwissenschaften im Dezember 1999 in der Hansestadt gekämpft. (Alle Box-News)

Eigentlich wollte Klitschko in seinem 13. WM-Kampf gegen den Russen Nikolai Walujew antreten. Doch Walujews Manager-Berater Don King ließ den Fight platzen.

Nun geht es in der 5. Titelverteidigung gegen den 38 Jahre alten Briggs.

"Briggs ist ein sehr starker Herausforderer. Ich werde mich mit meinem Trainer Fritz Sdunek sehr intensiv auf ihn vorbereiten. Schließlich hat er hat deutlich mehr Profikämpfe als ich und ist einer der härtesten Puncher", so Klitschko über seinen Gegner.

Der Fighter aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn feierte bislang 51 Siege, 45 davon vorzeitig, boxte einmal unentschieden und verlor fünfmal.

In seinem bislang einzigen WM-Fight, ebenfalls um das WBC-Championat, ging Shannon "The Cannon" Briggs gegen den damaligen Weltmeister Lennox Lewis dreimal zu Boden und verlor durch technischen K.o. in der fünften Runde.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel