vergrößernverkleinern
Odlanier Solis (l.), hier gegen Ray Austin, wird von Ahmet Öner gemanagt © getty

Der Kubaner Odlanier Solis besiegt in einem WM-Ausscheidungskampf Ray Austin und kann nun an Vitali Klitschko denken.

Miami - Athen-Olympiasieger Odlanier Solis darf Box-Weltmeister Vitali Klitschko nun auch offiziell herausfordern.

Der dreimalige Amateur-Weltmeister aus Kuba setzte sich in einem WM-Ausscheidungskampf im Schwergewicht in Miami gegen den Amerikaner Ray Austin durch, der in der zehnten Runde wegen eines zu harten Körpereinsatzes disqualifiziert wurde.

Austin hätte seinen Kontrahenten im Klammergriff um ein Haar aus dem Ring befördert.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich Odlanier Solis bereits klar auf der Siegerstraße.

Für den Karibik-Boxer war es der 16. Sieg im 16. Profikampf. Mit dem Erfolg gegen den zehn Jahr älteren "Rainman" Austin ist er nun offizieller Herausforderer von WBC-Champ Klitschko.

Klitschko hat andere Ziele

Ob der Ukrainer aber in absehbarer Zeit gegen Solis antreten wird, scheint fraglich.

Vitali Klitschko hat andere Ziele, er möchte WBA-Weltmeister David Haye aus Großbritannien vor die Fäuste bekommen.

Beide Parteien konnten sich bislang noch nicht auf einen Fight einigen. Auch Vitalis Bruder Wladimir, Weltmeister der Verbände IBF, WBO und IBO, möchte gerne gegen Haye boxen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel