vergrößernverkleinern
Jan Zaveck (rechts) verteidigte zum dritten Mal seinen WM-Gürtel © getty

Der Slowene lässt seinem Herausforderer mit einem Schlaghagel keine Chance. Deutschland hat nun eine Doppel-Weltmeisterin.

München/Ljubljana - Jan Zaveck bleibt Weltmeister im Weltergewicht nach IBF-Version. In Ljubljana besiegte der 34-jährige Slowene seinen Herausforderer Paul Delgado (USA) durch einen K.o.-Sieg in der fünften Runde.

Zaveck konnte damit bereits zum dritten Mal seinen WM-Gürtel verteidigen.

Schon in der zweiten Runde ging der Mann aus Atlanta zweimal auf die Bretter.

Endgültig k.o. schlug Zaveck seinen Kontrahenten zum Ende der fünften Runde, als ein rechter Aufwärtshaken Delgado am Kinn traf.

Mit dem Sieg über den Profi aus den Staaten will sich Zaveck auch in den USA für Kämpfe gegen die anderen großen Namen seiner Gewichtsklasse empfehlen.

Und schon in der zweiten Runde schickte er mit einer Rechten den Amerikaner auf den Ringboden, der nächste Niederschlag folgte nur wenige Sekunden darauf.

Delgado bleibt blass

Auch in den folgenden Runden fand der Amerikaner gegen den Druck des Schützlings von Weltmeistertrainer Dirk Dzemski kein Rezept.

Die fünfte Runde eröffnete der Champion erneut mit einem Schlaghagel. Schließlich kniete sich Delgado unter den harten Schlägen Jan Zavecks hin, so dass Ringrichter Benny Decroos aus Belgien den Fight abbrach.

Der slowenische Boxweltmeister löste mit seinem Sieg eindrucksvoll auch eine Box-Greencard für Amerika.

Erfolg für Hammer

Christina Hammer wurde indes neue Weltmeisterin im WBF-Mittelgewicht: Die 20-jährige Dortmunderin gewann gegen Diana Kiss (Ungarn) durch technischen K.o. in der achten Runde und ist dadurch jüngste deutsche Doppel-Weltmeisterin.

Schon vorher hatte sich Hammer den Gürtel in der WBO geholt.

Gegen die wenige Zentimeter größere Ungarin startete Hammer offensiv in den Kampf. Gegen ihre schnellen langen Hände fand die Ungarin kein Mittel. Bereits in der siebten Runde blutete Kiss stark aus der Nase, in der Pause zur achten Runde gab sie dann auf.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel