vergrößernverkleinern
Wladimir Klitschko ist IBF-, IBO- und WBO-Weltmeister im Schwergewicht © getty

Wladimir Klitschko erteilt Gerüchten über einen möglichen Ersatz durch seinen Bruder gegen David Haye eine Absage - und teilt aus.

Von Jakob Gajdzik

München - Vitali Klitschko gegen David Haye - erleben werden die Box-Fans diesen Kampf wohl nicht.

Nachdem sein jüngerer Bruder Wladimir erneut den geplanten WM-Kampf gegen den Briten David Chisora am 30. April absagen musste, wurde bereits spekuliert, dass sein älterer Bruder und Solis-Bezwinger Vitali zwei Monate später als Ersatz gegen den "Hayemaker" in den Ring steigt. 368142(DIASHOW: Die Bildes des Kampfes)

"Ich bin bereit, gegen David Haye zu boxen! Ich schlage ihn früher K.o., als das mein Bruder tun würde" tönte Vitali bereits in der "Sport Bild".

Klitschko: "Werde im Sommer fit sein"

Der Grund für einen möglichen Brüder-Tausch ist immer noch der Muskelfaserriss in Wladimirs Bauchmuskulatur, der die Frage nach dem Fitnesszustand des IBF- und WBO-Weltmeisters aufwirft.

Doch diese Gerüchte räumt dieser nun komplett beiseite.

"Ich kuriere noch meine Verletzung aus. Aber in ein paar Wochen bin ich wieder fit und beginne mit den Vorbereitungen. Ich werde im Sommer fit sein", wird Klitschko in der britischen "Sun" zitiert.

Konter aufs Hayes markige Sprüche

Der 34-Jährige kann es kaum erwarten, Haye vor die Fäuste zu kriegen und ihn mit seinen markigen Sprüchen zu konfrontieren.

"Ich freue mich wirklich, dass Haye endlich den Vertrag unterschrieben hat. Das ist nun das dritte Mal, dass wir versuchen, gegeneinander zu kämpfen. Er behauptet wir hätten nichts drauf und hätten gegen niemanden Großes gekämpft".

Auch zuletzt konnte sich der WBA-Schwergewichts-Weltmeister nicht zurückhalten und spottete erneut über Vitalis Gegner Odlanier Solis - und selbstverständlich ebenfalls über die Klitschko-Brüder. (EINWURF: Eine Schande? Nein: Boxen!)

Spitzen, denen Wladimir mit Gelassenheit und Selbstbewusstsein entgegentritt - und beginnt, seinerseits auszuteilen. "Ich denke er hat mich ausgewählt, weil er mich für nicht so hart hält - aber er wird K.o. gehen."

"Genießen und ihn in der letzten Runde ausknocken"

Jedoch hat sich Wladimir nach den dauernden Verbalangriffen von Haye vorgenommen, der Briten nicht schnell zu besiegen. Lange und schmerzhaft soll der Fight für Haye werden. (Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die News im TV auf SPORT1)

"Ich werde den Kampf sicherlich bis zur zwölften Runde genießen und ihn dann in der letzten Runde ausknocken".

Auch die Art und Weise hat Klitschko bereits vor Augen.

"Meine Rechte landet an seinem Kinn"

"Ich werde ihn mit meiner Gerade bearbeiten, bis ich ihn dann schließlich meine Rechte an seiner Schläfe oder seinem Kinn landet und ihn ausknockt."

Der Ort Kampfes steht noch nicht fest. Stattfinden soll er am 25. Juni oder 2. Juli.

Doch bevor sich Klitschko und Haye endlich Auge und Auge gegenübertreten, werden noch viele Runden im Verbal-Fight über die Bühne gehen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel