vergrößernverkleinern
Felix Sturm hat in 38 Kämpfen 35 Siege errungen © getty

Der Weltmeister aus Leverkusen spuckt vor dem Fight gegen den Iren große Töne, zeigt aber auch Respekt. Sein Diätplan steht bereits.

München - Mit grenzenlosem Selbstbewusstsein hat sich Box-Weltmeister Felix Sturm rund fünfeinhalb Wochen vor der Titelverteidigung gegen den Briten Matthew Macklin präsentiert.

"Ich werde ihn von der ersten Runde an bombardieren", kündigte der WBA-Champion im Mittelgewicht vor dem mit Spannung erwarteten Kampf an. Das "Duell um die Krone" steigt am 25. Juni (22.15 Uhr) in der Kölnarena.

Sturm erwartet eine große Herausforderung. "Er ist ein hervorragender Gegner, ist variabel, hat Erfahrung und Kampfgeist. Er gehört zu den fünf besten der Welt", sagte der 32-Jährige über seinen Gegner.

Dennoch glaubt der Schützling von Trainer Fritz Sdunek an einen K.o.-Sieg: "Der Kampf wird vorzeitig entschieden, im letzten Drittel."

"The Knife": Ich habe den besseren Punch

"Mack the Knife" hat natürlich etwas dagegen. "Ich werde gewinnen. Natürlich. Sicher", sagte der 29-jährige Ire am Mittwoch in Köln in bestem Deutsch: "Er ist ein sehr guter Techniker, aber ich habe den besseren Punch."

8000 der rund 20.000 verfügbaren Karten für den Fight in Sturms "Wohnzimmer" sind bereits verkauft.

Die Verantwortlichen gehen aber fest davon aus, dass am Kampfabend kein Platz frei bleiben wird.

Sturms Diatplan steht

Seit dreieinhalb Wochen ist Sturm im Training, die gezielte Vorbereitung auf das Duell beginnt in der kommenden Woche mit dem Sparring.

Sechseinhalb Kilo Körpergewicht sollen bis zum Kampf noch runter.Allein aus diesem Grund muss Sturm bis dahin auch in Sachen Ernährung strikt Disziplin halten, danach ist damit aber wieder Schluss.

Einen Plan für das Ende der Diät hat sich Sturm schon zurechtgelegt: "Am Sonntagnachmittag nach dem Kampf will ich grillen und den Sieg feiern."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel