vergrößernverkleinern
Vitali Klitschko verteidigte im Oktober seinen WM-Titel gegen Samuel Peter © getty

"Dr. Eisenfaust" erfüllt seine Pflicht und gibt zunächst dem Kubaner eine Chance. Einen anderen Fight hat er aber im Hinterkopf.

München - WBC-Weltmeister Vitali Klitschko wird seinen Schwergewichtstitel nun doch zuerst gegen Pflichtherausforderer Juan Carlos Gomez verteidigen.

Dies gab WBC-Präsident Jose Sulaiman offiziell bekannt.

Wie Klitschko-Manager Bernd Bönte am Freitagabend bestätigte, hat das Lager des Kubaners ein entsprechendes finanzielles Angebot Klitschkos angenommen.

Der Kampf wird Ende März oder im April in Deutschland stattfinden.

Lieber gegen Haye

Klitschko wollte seinen Gürtel nach seinem geglückten Comeback im vergangenen Oktober gegen Samuel Peter eigentlich zuerst gegen den britischen Newcomer David Haye aufs Spiel setzen.

Beide Seiten waren sich auch so gut wie einig (Klitschko vs. Haye: Kampf scheint sicher!)

Zudem zeigte Klitschko an einem Duell mit Gomez zunächst auch keinerlei Interesse.

Eine Niederlage in 45 Kämpfen

Vitali Klitschko hat 36 seiner 38 Profikämpfe gewonnen, 35 davon vorzeitig.

Der Ex-WBC-Cruiserweight-Weltmeister Gomez weist einen Kampfrekord von 44 Siegen (35 K.o.'s) bei einer Niederlage auf.

Das Recht auf einen Titelkampf erwarb er durch Ausscheidungssiege gegen den US-Boy Oliver McCall und Klitschkos Landsmann Wladimir Wirtschis.

"Diesen Fight wird es geben"

Das Duell mit David Haye ist für Klitschko damit jedoch nicht vom Tisch.

"Diesen Fight wird es geben", betonte Manager Bönte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel