vergrößernverkleinern
Dominant von Beginn an gegen Koji Sato (r.): Felix Sturm siegt souverän © getty

Felix Sturm bleibt Weltmeister im Mittelgewicht nach WBA-Version. Der 30-Jährige feiert einen technischen K.o.-Sieg gegen Koji Sato.

Krefeld - Felix Sturm bleibt Profibox-Weltmeister im Mittelgewicht nach WBA-Version.

Der 30-Jährige feierte in Krefeld einen technischen K.o.-Sieg in der siebten Runde gegen den zuvor ungeschlagenen Japaner Koji Sato und verteidigte seinen Titel damit zum sechsten Mal erfolgreich.

Für Sturm war es der 32. Sieg im 35. Profikampf bei einem Unentschieden und zwei Niederlagen.

Koji Sato musste die erste Niederlage hinnehmen, zuvor hatte der 28-Jährige aus Tokio alle 14 Kämpfe gewonnen (13 K.o.).

Vorher fünf Monate Pause

Für Sturm war es der erste Kampf nach einer über fünfmonatigen Pause.

Solange will er jedoch kein zweites Mal warten: Sturm will am 11. Juli am Nürburgring bereit wieder in den Ring steigen, am Vorabend des Großen Formel-1-Preises in der Eifel.

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung verteidigte Karoly Balzsay seinen WBO-Titel im Supermittelgewicht zum ersten Mal erfolgreich. (29713DIASHOW: Abreibung für Sylvester)

Auch Balzsay siegt

Der Ungar besiegte den bereits 42 Jahre alten Herausforderer Maselino Masoe aus Neuseeland durch K.o. in der elften Runde.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel