George Foreman III. ist dem Vorbild seines berühmten Vaters gefolgt und hat sich für eine Karriere als Schwergewichts-Profiboxer entschieden.

Der erste Ringauftritt des 1,96 m großen und 109 kg schweren Foreman junior dauerte nur 1:16 Minuten.

Bis dahin hatte er den auf vier Runden angesetzten Fight gegen seinen Landsmann Clyde Weaver bereits durch K.o. für sich entschieden.

Bislang hatte sich der Filius des Weltmeisters um die Geschäfte seines Vaters gekümmert. Nun übernimmt der 60-jährige Formeman senior das Management seines Sohnes.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel