Der ehemalige Boxweltmeister Scott Harrison muss für zwei Monate hinter Gitter.

Dieses Urteil fällte das Grafschaftsgericht in Glasgow, nachdem der 31-jährige Schotte seine Freundin und einen Polizisten angegriffen hatte. Der zweimalige Boxchampion im Federgewicht hatte seine Schuld bereits eingestanden.

Amtsrichterin Celia Sanderson erklärte, dass unter diesen Umständen nur eine Freiheitsstrafe möglich sei. Der auch als "The Real McCoy" bekannte Harrison gewann 25 seiner 29 Profikämpfe, davon 14 durch Knockout.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel