20 Monate nach seiner bisher einzigen Niederlage erhält der deutsche Profiboxer Marco Huck die zweite WM-Chance.

Wie "Bild.de" unter Berufung auf das Management des Europameisters im Cruisergewicht berichtete, wird der 24-Jährige am 29. August entweder in seiner Heimatstadt oder im benachbarten Halle/Westfalen den argentinischen WBO-Weltmeister Victor Emilio Ramirez fordern.

"Das ist ein unglaublich schwerer Gegner. Aber wir werden uns gut auf ihn vorbereiten", wurde Hucks Trainer Ulli Wegner zitiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel