Die nicaraguanische Box-Legende Alexis Arguello ist tot.

Wie lokale Medien am Mittwoch berichteten, hat der 57-Jährige offenbar Selbstmord begangen. Arguello habe sich demnach in seinem Haus mit einer Pistole ins Herz geschossen.

Von dem Weltmeister in drei Gewichtsklassen war bekannt, dass er unter Depressionen litt. Erst im November 2008 war Arguello zum Bürgermeister der nicaraguanischen Hauptstadt Managua gewählt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel