Der deutsch-armenische Profi Arthur Abraham legt seinen Titel als Mittelgewichts-Weltmeister des Weltverbandes IBF nieder und steigt ins Super-Mittelgewicht auf.

Nach Angaben seines Managements wollte der 29-Jährige nach zehn erfolgreichen Titelverteidigungen am Samstag am Rande eines Kampfabends IBF-Boss Marian Muhammad seine Entscheidung mitteilen und seinen Gürtel offiziell niederlegen.

Nun sieht "König Arthur" im vierthöchsten Limit eine neue Herausforderung: "Ich will auch im Super-Mittelgewicht der beste Boxer der Welt werden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel