Box-Weltmeister Felix Sturm ist nach seiner erfolgreichen Pflichtverteidigung gegen seinen Universum-Stallkollegen Khoren Gevor im Krankenhaus behandelt worden.

Der 30-jährige WBA-Champion hatte beim einstimmigen Punktsieg ein Hämatom im Ohr erlitten und wurde auf Anraten des zuständigen Arztes ins Krankenhaus gefahren.

Für Sturm könnten sich die Anstrengungen gegen Gevor noch auszahlen. Nach Angaben von Universum stehe man in konkreten Verhandlungen mit Doppelweltmeister Kelly Pavlik aus den USA über einen Vereinigungskampf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel