Mittelgewichtler Sebastian Sylvester bekommt am 19. September seine zweite Chance auf einen WM-Gürtel.

Der 29-Jährige aus Greifswald tritt in Neubrandenburg gegen Giovanni Lorenzo aus der Dominikanischen Republik um den freigewordenen Titel des Weltmeisters nach Version der IBF an. Dieser war vakant geworden, nachdem Titelträger Artur Abrham ins Supermittelgewicht gewechselt war.

"Die Verträge sind unterschrieben. Alles ist fix", sagte Hagen Döhring vom Sauerland-Boxstall der Tageszeitung "Die Welt".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel