Der französische Weltmeister Brahim Asloum hat wegen Streitigkeiten mit dem Sender "Canal+" über die Ansetzung eines Titelkampfes seinen Rücktritt erklärt.

"Ich will eigentlich weitermachen. Aber es ist unmöglich geworden, in Frankreich einen Kampf zu organisieren. Deswegen bin ich gezwungen, mit dem Boxen aufzuhören", sagte der 30-jährige Champion des Weltverbandes WBA.

Asloum, für den der TV-Sender keinen Titelfight promoten will, hatte bei den Sommerspielen 2000 in Sydney als erster französischer Boxer seit 64 Jahren Olympia-Gold gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel