Der Amateurbox-Weltverband AIBA hat wegen der Aufnahme des Frauen-Boxens ins olympische Programm die Anzahl der Gewichtsklassen bei den Männern von elf auf zehn reduziert.

Ab dem 1. September wird in keinem offiziellen AIBA-Turnier mehr im Federgewicht (bis 57 kg) gekämpft. Das entschied der Weltverband am Rande der WM in Mailand.

Die Reduzierung ist notwendig, da die Zahl der Olympia-Starter im Boxen auf 286 begrenzt wurde. Nach jetzigem Stand werden 250 Männer und 36 Frauen beim olympischen Box-Turnier 2012 in London teilnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel